MICE City Workshop München Aussteller: Park Inn By Radisson Brussels und Sofitel Brüssel

Park Inn by Radisson Brussels

Park Inn by Radisson Brussels Midi bietet seinen Gästen einfachen Zugang zu diversen Restaurants, tollen Einkaufsmöglichkeiten und zu zahlreichen kulturellen Attraktionen in Brüssel. Das Stadtzentrum ist nur 5 Minuten mit der Straßenbahn entfernt. Die 142 Zimmer verfügen über Schallisolierung und Annehmlichkeiten wie Free Wireless High-Speed-Internet. Die 5 flexiblen Tagungsräume bieten Platz für bis zu 70 Teilnehmer für Konferenzen und bis zu 150 Gäste für Cocktail-Empfänge.

Das Park Inn by Radisson Brussels Airport befindet sich im Geschäftsviertel Diegem und ist nur 5 Kilometer vom Brüsseler Flughafen (BRU) entfernt. 162 Zimmer verfügen über ein stilvolles Dekor, Kabel-TV und kostenfreies High-Speed-Internet. Für ein fabelhaftes kulinarisches Erlebnis steht das hauseigene Grill Restaurant mit einer gehobenen Bar & Lounge zur Verfügung. (c) Park Inn By Radisson Brussels

Sofitel Brüssel

Sofitel Brüssel Europa eine meisterhafte Mischung aus zeitgenössischem europäischen Chic und französischer Kunst – liegt im europäischen Bezirk. Das Sofitel Brussels Europe bietet mit einer modernen Einrichtungen die ideale Atmosphäre für Geschäftsreisende. Darüber hinaus genießt man in dem Hotel eine der schönsten Dachterrassen von Brüssel.

Sofitel Brüssel Le Louise – dieses luxuriöse 5-Sterne-Hotel liegt ideal in der Nähe der prestigeträchtigen Louise Avenue und dem historischen Zentrum von Brüssel. Für Veranstaltungen bietet das Hotel ein Inspiriertes Meeting-Konzept, mit einem maßgeschneiderten Service für die perfekte Organisation Veranstaltungen aller Art. (c)sofitelbrüssel

Seien Sie dabei und lassen auch Sie sich von Brüssel begeistern!

Donnerstag, der 7. September 2017
um 18:00 Uhr
Isarpost
Sonnenstrasse 24, 80331 München
Anfahrt: U1 und U2 – Bahnhof Sendlinger Tor

Zur Anmeldung klicken Sie bitte auf die nachstehende Schaltfläche
http://bit.ly/AnmeldungMICEWSMUCBrussels

Anmeldeschluss ist Montag, der 28. August 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.